Verbrauchsdateninformation


Wie erhält man Informationen über den eigenen Stromverbrauch?

Vor der Umstellung auf ein intelligentes Messgerät erhält der/die Kunde/in vom Netzbetreiber eine schriftliche Information, wo über die Rahmenbedingungen (u. a. über das Web-Portal) aufgeklärt wird.

Ist der elektronische Zähler von der Zentrale erreichbar, werden die vom Zähler ausgelesenen Daten über ein Web-Portal kostenlos zur Verfügung gestellt. Um Zugang zu den eigenen Verbrauchsdaten zu erhalten, ist eine einmalige Registrierung auf der Homepage der LINZ STROM Netz GmbH unter http://www.linz-stromnetz.at/netz/portal erforderlich. Für die Registrierung werden die Kundennummer und Verrechnungskontonummer benötigt.


Ist aus den Verbrauchsdaten ein Rückschluss auf Lebensgewohnheiten möglich?

Bei „Smart Metern“ werden als höchstauflösende Intervalle Viertelstunden-Lastprofile aufgezeichnet. Eine Auslesung dieser Daten aus dem Zähler erfolgt jedoch nur nach ausdrücklicher Zustimmung des/der Kunden/in.

Sollte der/die Kunde/in einer Auslesung der Viertelstunden-Werte nicht zustimmen, werden standardmäßig nur Tageszählerstände ausgelesen und Tagesverbrauchswerte ermittelt. Aus Tagesverbrauchswerten können keine konkreten Rückschlüsse auf Lebensgewohnheiten gezogen werden (wie z. B. Benutzung des Fernsehprogrammes, Benutzung von Betriebsmitteln).

An dieser Stelle wird zudem nochmals darauf hingewiesen, dass der Netzbetreiber die ermittelten Daten nur für die vertraglichen Zwecke, also für die Abrechnung, verwendet und eine Weiterleitung der Daten an Dritte nur nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen durchgeführt wird (Übermittlung an Stromlieferanten).

Das „Smart Meter“-System ist zudem nach dem Stand der Technik gegen den Zugriff unbefugter Dritter abgesichert (mehr dazu unter „Datenanwendung“ und „Technologie“ ).

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu.
Mehr Informationen.

x