Abgaben

Die nachstehend angeführten Steuern, Abgaben und Förderbeiträge müssen neben der Umsatzsteuer durch die LINZ NETZ GmbH eingehoben und gemäß den gesetzlichen Regelungen abgeführt werden.

Preisblatt gültig ab 01.01.2018

Preisblatt gültig von 01.01.2017 bis 31.12.2017

Erklärungen
Elektrizitätsabgabe Seit 1996 wird von jedem Stromkunden die Elektrizitätsabgabe eingehoben. Geregelt ist diese Abgabe im § 4 (2) Elektrizitätsabgabegesetz.
Ökostrompauschale Die Ökostrompauschale wird seit 1.7.2012 als Pauschalbeitrag je Zählpunkt eingehoben und ist im Ökostromgesetz § 45 Abs.1 geregelt. Mit den Mitteln aus der Ökostrompauschale werden Investitionszuschüsse für kleinere und mittlere Wasserkraft sowie für weitere Ökostromerzeugungsanlagen finanziert.
Ökostromförderbeitrag Der Ökostromförderbeitrag wird seit 1.7.2012 als Leistungs-, Arbeits- und Netzverlustkomponente von allen an das öffentliche Netz angeschlossenen Endverbrauchern eingehoben. Geregelt ist der Ökostromförderbeitrag in der Ökostromförderbeitrags-VO. Mit dem Ökostromförderbeitrag werden die übrigen Mehraufwendungen der Ökostromabwicklungsstelle gem. § 42 ÖkostromG (ua. Differenzbeträge aus Einspeiseentgelten und Verkaufserlösen, Aufwand für Ausgleichsenergie sowie der mit der Erfüllung der Aufgaben der Ökostromabwicklungsstelle verbundenen administrative und finanzielle Aufwand) abgedeckt.
KWK Pauschale Seit 01.02.2015 wird für die Förderung bestehender, neuer oder erneuerter Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen eine KWK Pauschale von allen an das öffentliche Netz angeschlossenen Endverbrauchern eingehoben (je Zählpunkt). Die KWK Pauschale ist im §10 KWK-Gesetz geregelt.

Befreiung Ökostrompauschale/Ökostromförderbeitrag
>> Antrag Befreiung von der Ökostrompauschale

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie dem zu.
Mehr Informationen.

x